Profil anzeigen

RD-ECK - der Wochen-Check // Stürmische Zeiten

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
RD-ECK - der Wochen-CheckRD-ECK - der Wochen-Check

Liebe Leserinnen und Leser,
nach dem Sturm ist vor dem Sturm ist vor dem Hochwasser! Nimmt das denn kein Ende? Ständig fliegen einem die Äste um die Ohren, wenn man den riesigen Pfützen ausweicht. Das nervt, aber andererseits sage ich mir: Hätten wir noch richtige Winter, wären das jetzt alles Schneestürme - und wer die Schneekatastrophe 1979 erlebt hat, der wünscht sich das nicht. Dann würden auch die Feuerwehrleute nicht mehr Herr der Lage sein, sondern sie müssten die Bundeswehr rufen. Wobei ich mich manchmal frage, wo die Bergepanzer eigentlich bei der nächsten Schneekatastrophe herkommen sollen, denn Schleswig-Holstein ist ja mittlerweile nahezu soldatenfrei. Hoffentlich fällt uns das nicht irgendwann auf die Füße.
Das Engagement unserer Feuerwehrfrauen und -männer in den vergangenen Sturmnächten hat mich schwer beeindruckt; dafür können wir gar nicht dankbar genug sein. Übrigens, liebe Leserinnen und Leser: Sind Sie eigentlich Mitglied in Ihrer örtlichen Feuerwehr? Passive Mitgliedschaft und gelegentlich eine Spende würden auch schon helfen. Denken Sie doch einmal darüber nach - und wehen Sie bis dahin nicht weg!
Im Land

Sturm „Zeynep“: Neumünster und der Kreis kamen noch einmal davon
Aus Politik und Wirtschaft

A 215: Anschlussstelle Blumenthal in Richtung Neumünster wird gesperrt
Im Gespräch

Sabine-Almut Auerbach: „Selbst die Antifa kam gern auf einen Tee vorbei“
Blick nach Neumünster

Nordbau Neumünster setzt auf die Themen Energiewende, Holz und Wasserstoff
Landes-Grüne wollen Hochschule in Neumünster
Meine Lieblingsgeschichte

Hoffeld: Mann wartet über drei Monate auf Führerschein aus Rendsburg
In der Freizeit

Wird das Radfahren in Kronshagen dank dieser Idee bald sicherer?
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Ihr
Thorsten Geil
Lokalreporter
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.