Profil anzeigen

RD-ECK - der Wochen-Check // Mutationen und Homeoffice

RD-ECK - der Wochen-CheckRD-ECK - der Wochen-Check
Liebe Leserinnen und Leser,
während sich Regierungen und Verwaltungen in Bund, Land und Kreis von Woche zu Woche hangeln und versuchen, uns alle möglichst gut durch die Corona-Krise zu manövrieren, geht das Leben abseits der Pandemie weiter. Doch genau das stellt manchen Entscheider vor Probleme. Die ersten politischen Sitzungen des jungen Jahres in den Gemeinden stehen an und viele Projekte vor Ort müssten jetzt aufs Gleis gebracht werden. Und so fragt sich manch einer, ob es überhaupt vertretbar ist, wenn sich die Kommunalpolitiker jetzt persönlich treffen. Von den Unternehmen wird erwartet, dass sie ihre Mitarbeiter ins Homeoffice schicken, die Verwaltungen und die politischen Gremien dagegen tun sich vielerorts schwer. Wir sind gespannt, wie diese Debatte weitergeht und werden Sie auf dem Laufenden halten.
Viele von Ihnen haben sich Ende der vergangenen Woche für die Nachricht interessiert, dass in Wattenbek und Strande Mutationen des Corona-Virus festgestellt worden waren. Das zeigt, wie unberechenbar das Virus und seine Verbreitung für alle Beteiligten bleibt. Auch über die Entwicklungen dort werden wir in den kommenden Tagen berichten.
Der schockierende Tod von drei jungen Menschen durch einen Raser in Neumünster hat die Region in der vergangenen Woche sehr bewegt. Ebenso eine völlig aus dem Ruder gelaufene Verfolgungsjagd eines Rendsburgers mit der Polizei. In beiden Fällen saßen Autofahrer hinter dem Steuer, die sich demnächst vor Gericht verantworten müssen. Wir bleiben dran.
Unsere wichtigste Aufgabe in dieser Zeit ist es jedoch, Sie rechtzeitig und möglichst umfassend über Regeln, Beschränkungen und hoffentlich bald auch wieder Lockerungen in Zusammenhang mit der Corona-Krise zu informieren. Lesen Sie dazu stets aktuelle Berichte, Hintergründe und Analysen auf kn-online.de.
Im Land

Diese Corona-Regeln gelten in Schleswig-Holstein ab Montag, 25.01.2021
Aus Politik und Wirtschaft

OP- und FFP2-Masken: „Woher sollen die Leute das Geld nehmen?“
Im Gespräch

Corona-Mutation in Wattenbek und Strande? Charité untersucht Proben
Blick nach Neumünster

Unfall in Neumünster: Blumen und ein Foto des getöteten Polizisten-Paares
Meine Lieblingsgeschichte

Interview Heiko Kolz zu dezentralem Arbeiten: "Mehr Anfragen in der Krise"
In der Freizeit

Nortorf: Offene Kirche als Alternative zu abgesagten Gottesdiensten
Ihr
Paul Wagner
Lokalreporter
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.