RD-ECK - der Wochen-Check //

#65・
76

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that RD-ECK - der Wochen-Check will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
RD-ECK - der Wochen-CheckRD-ECK - der Wochen-Check
Ukraine-Krieg löst Welle der Hilfsbereitschaft aus

Liebe Leserinnen und Leser,
Tag 19 im Ukraine-Krieg ist erreicht - und damit etwas, womit die wenigsten Menschen vor einigen Wochen überhaupt gerechnet hätten. Krieg mitten in Europa, ein unglaubliches und fast gespenstisches Szenario. Wenn man überhaupt etwas Positives sehen will, dann ist das eine kaum beschreibbare, große Spenden- und Hilfsbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger.
In allen Gemeinde dreht sich derzeit (fast) alles um Themen wie Unterbringung von Flüchtlingen, Versorgung, Kinderbetreuung - es ist schön zu sehen, wie eng die Menschen zusammenrücken, um den Ukrainern und Ukrainerinnen, die Zuflucht in Deutschland suchen, unbürokratisch und schnell zu helfen.
In Ottendorf hat ein Privatmann auf dem Rückweg einer Spendentour Flüchtlinge mitgebracht, in Flintbek hat Bürgermeister Olaf Plambeck fast über Nacht ein Lagezentrum ins Leben gerufen und schon drei Tage später sind die ersten Container auf dem Weg zur Festwiese. Chapeau für diese Leistungen!
Dennoch geht Kommunalpolitik und auch normales Leben weiter: Demokratie zeigte sich beim Bürgerentscheid in Quarnbek zum Thema Windkraft. Mit 414 Ja-und 550 Nein-Stimmen steht fest, dass nun wie geplant drei jeweils 200 Meter hohe Windräder errichtet werden können.
Eine weitere politische Entscheidung: Der Wunsch der Gemeinden Rumohr und Schierensee, das Amt Molfsee zu verlassen und in das Amt Flintbek zu wechseln, wurde erstmals ganz offiziell im Amtsausschuss Flintbek diskutiert. Mit dem Ergebnis, dass man in Flintbek die beiden Gemeinden mit offenen Armen empfangen wird - wenn die Genehmigung durch das Land und alle anderen Betroffenen da ist.
Dabei geht man in Flintbek sogar noch einen Schritt weiter und bringt eine Ämterfusion ins Spiel - nicht neu, aber vor einigen Jahren durch das Amt Molfsee abgelehnt. Mal sehen, was der zweite Versuch bringt.
Als Hundehalter hat mich die Ausbildung der Jagdhunde natürlich interessiert: Mehr als 40 Jahre setzt sich Klaus Dettmann in der Kreisjägerschaft Rendsburg-Ost für gute Hundeausbildung ein, auch davor ziehe ich meinen Hut, denn ehrenamtliches Engagement kann gar nicht hoch genug bewertet werden.
Im Land

Impfpflicht in Betrieben: Kreis Rendsburg-Eckernförde erklärt die Regeln
Quarnbek: Votum beim Bürgerentscheid pro 200-Meter-Windräder
Aus Politik und Wirtschaft

Energiepolitik: Albrecht lehnt neue Ölbohrungen in der Nordsee ab
Ämterfusion? Flintbek freut sich schon auf Rumohr und Schierensee
Im Gespräch

Impfpflicht in Betrieben: Kreis Rendsburg-Eckernförde erklärt die Regeln
Blick nach Neumünster

Ukraine-Hilfe: Zweiter Hilfstransport aus Neumünster in Polen angekommen
Brügger Schandfleck verschwindet: Ruine weicht Wohnungsneubau
Meine Lieblingsgeschichte

Schwedeneck: So toll sind Aussichten an der Wasserkante Dänisch Nienhof
Wie aus Teckel, Labroador und Co in Rendsburg echte Jagdhunde werden
In der Freizeit

In St. Nicolai Eckernförde tritt dänisches Veronica-Mortensen-Trio auf
Sie möchten alle Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Ihre
Sorka Eixmann
Lokalreporterin
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.